DAS WIRTEPAAR
Gastronomie ist Sabine und Siegfried Ables große Leidenschaft. 1982 stiegen die gebürtigen Münchner beim Sechs-Tage-Rennen Olympiahalle mit einem Gastronomiegeschäft ein. Im Laufe der Jahre eröffneten sie acht Gastronomiebetriebe in München. Im Interview sprechen die Gastronomen über ihr neues Herzstück – das Festzelt Marstall auf dem Münchner Oktoberfest.
Auf was dürfen sich die Gäste in Ihrem Festzelt Marstall freuen?
Siegfried Able: Im Marstall erwarten unsere Gäste ein neuartiges Ambiente, eine erstklassige Küche, ein sehr freundlicher Service und eine einzigartige Stimmung.
Was macht den Marstall so besonders?
Wie bereiten Sie sich auf 16 Tage als Wiesn-Wirte vor?
Siegfried Able: Der Marstall ist mit viel Liebe zum Detail eingerichtet, das verleiht dem Zelt ein ganz besonderes Ambiente. Es wirkt dadurch weniger wie ein Bierzelt, sondern vielmehr wie ein Festbau.

Sabine Able: In der Gestaltung haben wir uns an den alten, prächtigen Festzelten orientiert, die zu Beginn des 19. Jahrhunderts auf dem Oktoberfest standen.
Ihr persönliche Empfehlung für Wiesn-Besucher: Was darf man auf dem Oktoberfest auf keinen Fall verpassen?
Siegfried Able: … Bier ohne Schaum.

Sabine Able: ... oder wie der bayrische Himmel ohne Sonne.
Sabine Able: Einen Rundgang über die Wiesn. Am besten gleich am Vormittag, wenn die Wiesn langsam erwacht und der Trubel noch nicht so groß ist. Da erschließt sich einem die Schönheit des Oktoberfestes in seiner ganzen Vielfalt.

Siegfried Able: Und danach gönnt man sich eine kühle Maß und eine zünftige Brotzeit im Marstall.
Bitte ergänzen Sie: München ohne Oktoberfest wäre wie…
Ihre ganze Familie ist während der Wiesn im Einsatz. Bleibt da überhaupt noch Zeit zum Feiern?
Sabine Able: Zeit zum Feiern haben wir fast gar keine. Wir sind natürlich alle bis spät in die Nacht beschäftigt. Aber eines ist uns wichtig: Jeden Tag trifft sich die ganze Familie auf der Wiesn zum gemeinsamen Frühstück. In Ruhe beginnen wir so gemeinsam den Tag. Das hat bei uns Tradition.
Siegfried Able: Wir leisten jetzt viel Vorarbeit, damit dann während der Wiesn alles reibungslos abläuft.

Sabine Able: Gesunde Ernährung und Sport sind auch wichtig, sodass wir mit aufgeladenen Akkus in die Wiesn starten. Und während des Oktoberfestes ist es von großem Glück, dass die Familie geschlossen an einem Strang zieht.